Steven Gätjen und Viviane Geppert begleiteten die ProSieben-Zuschauer durch die Oscar-Nacht

Die Ruhe vor dem großen Sturm: Der rote Teppich kurz vor dem Eintreffen der Stars

Moderatorin Viviane Geppert mit Philipp Pröttel (Kimmig Entertainment)

Sondersendungen zur Oscar-Verleihung 2017: Gute Quoten für ProSieben


28. FEBRUAR, ab 23.20 UHR – ProSieben

ProSieben hat den deutschen Fernsehzuschauern auch in diesem Jahr das Warten auf die Oscar-Verleihung erfolgreich verkürzt. Alle Oscar-Sendungen erzielten gute Quoten, die Zusammenfassung der Oscar-Highlights am Rosenmontag erreichte sogar einen Marktanteil von 14,4%. Begonnen hatte der Countdown um 23.20 Uhr mit der Aufwärm-Sendung „red. Der Oscar-Countdown“. Das neu zusammengestellte Moderatorentrio, Viviane Geppert, Michael Michalsky und Steven Gätjen, stimmte die Zuschauer mit einem Rückblick auf denkwürdige Hollywood-Momente auf die lange Fernsehnacht ein. Ab 0.30 Uhr sammelte der vom ZDF ausgeliehene Gätjen live am Roten Teppich Statements von den Top-Stars ein. Viviane Geppert und der aus „Germany's next Topmodel“ bekannte Designer Michalsky standen derweil am Hollywood Boulevard auf der sogenannten „Fashion Brücke“ und kommentierten von dort aus die modischen Aufreger des Abends. Um 2.30 Uhr begann schließlich die internationale Live-Übertragung der 89. Academy Awards aus dem Dolby-Theatre in Los Angeles. Kimmig Entertainment hat die Oscar-Sondersendungen im Auftrag von ProSieben produziert.

..............................................................................................................................................



VOX inszeniert den ECHO als Award-Abend von Musikern für Musiker

Die US-Band Linkin Park stellt in Berlin ihren neuen Song „Heavy“ vor

Bereits selbst mehrfach mit dem ECHO ausgezeichnete Gastgeber: Xavier Naidoo und Sasha

Xavier Naidoo und Sasha präsentieren die ECHO-Verleihung 2017 bei VOX – Linkin Park feat. Kiiara stehen als erster Live Act fest


7. APRIL, 20.15 UHR – VOX

Von Musikern für Musiker: Xavier Naidoo und Sasha sind Gastgeber der Verleihung des Deutschen Musikpreises ECHO. Die beiden Sänger wurden bereits selbst mehrfach mit dem ECHO ausgezeichnet. VOX strahlt die Show mit zahlreichen nationalen und internationalen Top-Künstlern am 7. April um 20:15 Uhr im TV aus. Auch der erste Live Act steht fest: Die US-Band Linkin Park reist zu einem ihrer seltenen deutschen TV-Auftritte nach Berlin und stellt gemeinsam mit der Sängerin Kiiara den Song „Heavy“ vor, die Single-Auskopplung ihres mit Spannung erwarteten neuen Albums „One More Light“. Die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI), verleiht den ECHO am 6. April zum 26. Mal. Die Produktion liegt wieder in den Händen von Kimmig Entertainment. Der Vorverkauf für die Gala startet am 15. März.

Xavier Naidoo und Sasha freuen ebenso sich auf die anstehende Aufgabe wie die Verantwortlichen beim BVMI. „Nach 25 Jahren setzen wir den ECHO 2017 auf ein neues, moderneres Fundament“, so Geschäftsführer Dr. Florian Drücke. „Dazu gehört, dass wir mit einem neuen TV-Sender neue Wege gehen. Das Team von VOX hat in den letzten Jahren mehrfach unter Beweis gestellt, dass es dem Publikum Musik und die Geschichten dahinter erfrischend und emotional vermitteln kann. Und mit Xavier Naidoo und Sasha haben wir zwei großartige Gastgeber.“

Lesen Sie mehr»»

..............................................................................................................................................


Kimmig Entertainment erhielt ARD-Förderpreis


2. FEBRUAR 2017 – DÜSSELDORF

Grund zur Freude in Oberkirch: Beim neugegründeten ARD-Förderpreis für Produzenten erreichte Kimmig Entertainment den Spitzenplatz in der Kategorie „Unterhaltung“. Die Oberkircher Produktionsfirma erhielt für das Unterhaltungsformat „Helene Fischer – Weihnachten“ ein Preisgeld in Höhe von 60.000 Euro. Insgesamt hat die ARD 3,2 Millionen Euro Preisgelder ausgeschüttet. Das Geld ging an die zehn Produktionen, die am Ende in den Kategorien Spielfilm, Dokumentarfilm, Dokumentation, Serie, lange bzw. kurze Unterhaltungssendungen und Kinder/Animation am besten abgeschnitten haben. Das Leistungsmodell ziele darauf ab, „Produzenten dabei zu unterstützen, noch mehr innovative und wettbewerbsfähige Qualitätsproduktionen für die ARD zu entwickeln“, so die ARD-Vorsitzende und Filmintendantin Karola Wille. Die Weihnachtssendung mit Helene Fischer hat in der Kategorie „lange Unterhaltungssendungen“ (über 45 Minuten) unter anderem „Die große Show der Naturwunder“ und „Hirschausens Quiz des Menschen“ hinter sich gelassen.